Johannes-Wagner-Schule Nürtingen

Verhaltensrichtlinien für die Computernutzung

Vorwort

Schulleitung und Lehrerkollegium haben unter Einbeziehung der Schülervertreter, der Elternvertreter und des Internats die vorliegenden Verhaltensrichtlinien zur Internet-Nutzung gemeinsam entwickelt. Diese Verhaltensrichtlinien zur Netzwerk-Nutzung gelten bis auf Widerruf. Die Klassenlehrer oder Fachlehrer besprechen zu Anfang des Schuljahres diese Verhaltensrichtlinien mit den Schülern. Die Computerräume dienen allen Benutzern. Auf einen pfleglichen Umgang mit den schulischen Einrichtungen wird besonders hingewiesen.

Autorisierter Internetzugang

Der Zugang zu Computer und Internet erfolgt über einen persönlichen Account mit Benutzernamen und Passwort. Mit der Annahme des Accounts anerkennt jeder Benutzer diese Ordnung. Nutzername und Passwort sind geheim zu halten und dürfen nicht weitergegeben werden. Bei vergessenen Zugangsdaten von Schülern kann jede Lehrperson neue Passwörter ausstellen. Vergessene Lehrerpasswörter können bei den Netzwerkberatern neu ausgestellt werden. Der Zugang zu den Computern für Schüler/innen ist nur unter Aufsicht erlaubt.

Verantwortlichkeiten

Die Schule benennt Frau Vogt, Frau Richter und Frau Dworaczyk (Medienberaterinnen) sowie Herr Luckert und Herrn Heck (Netzwerkberater) als zentrale Ansprechpartner in allen inhaltlichen Fragen des verantwortungsvollen Umgangs mit der Einrichtung. Das Internat benennt Frau Nusko als Ansprechpartner für die im Internat befindlichen Computer.

Zugangsbestimmungen

Der Zugang zum Internet in der Schule dient ausschließlich der Unterstützung des Unterrichts bzw. zu Unterrichtszwecken. Außerhalb der Unterrichtszeit darf das Internet in Arbeitsgemeinschaften oder im Internat verwendet werden, allerdings nur zu Zwecken, die dem Bildungsziel der Schule entsprechen. Das Surfen im Internet ist nur unter Aufsicht gestattet.

Internet

Zum Surfen sollte der Mozilla Firefox benutzt werden. Downloads sind nur mit Erlaubnis des aufsichtsführenden Lehrers oder Erzieher erlaubt.
Es wird ein Wächter-System zum Schutz der Schüler eingesetzt. Benutzer, die feststellen, dass erlaubte Seiten blockiert werden, können sich an Lehrpersonen wenden, die diese zeitweise freischalten können. Internetadressen mit https:// sind aus Sicherheitsgründen blockiert. Alle Benutzer sind aufgefordert, nicht blockierte Adressen von Seiten mit kritischen Inhalten an die Netzwerkberater weiterzugeben

Datensicherheit und Datenschutz

Jeder Benutzer sollte wissen, dass seine Aktivitäten gespeichert werden. Ebenso können die Verzeichnisse (Home- und Tauschverzeichnisse) unter Umständen nach unerlaubten Inhalten durchsucht werden. Die entsprechenden Logfiles werden spätestens nach dreißig Tagen gelöscht.

E-Mail

Schüler dürfen webbasierte E-Mail-Accounts (Gmx, web.de …) benutzen. Für das Öffnen von Anhängen gelten die Regeln des Downloads. Beim Versenden von E-Mails und SMS-Nachrichten sind die üblichen Formen der Höflichkeit unbedingt einzuhalten.

Social Networks

Der Zugang zu Social Networks liegt im Ermessen des jeweiligen Lehrers. Beim Posten und Chatten sind die üblichen Formen der Höflichkeit einzuhalten. Sollten sich Beschwerden über den Missbrauch von Social Networks im privaten Bereich häufen, werden diese für das Schulnetzwerk gesperrt

Datenspeicherung

Jeder Benutzer hat auf seinem Home- und in den Tauschlaufwerken nur einen begrenzten Speicherplatz. Da dieser Speicherplatz nicht groß ist, wird empfohlen, dass jeder Benutzer größere Datenmengen auf einem eigenen USB-Stick sichert und verwaltet. Für die Sicherung der eigenen Daten ist jeder Benutzer selbst verantwortlich

Missbrauch

Verstöße gegen die Computerordnung können – in Abhängigkeit von der Schwere – eine zeitliche Sperrung des Zugangs zur Folge haben. Die Eltern werden umgehend über jeglichen Missbrauch schriftlich benachrichtigt. Verstöße gegen die ethischen Grundlagen werden in die Schülerakte aufgenommen.
Bei absichtlicher oder grob fahrlässiger Beschädigung der Einrichtungen und Geräte kann der Zugang auf Dauer entzogen werden. Darüber hinaus muss ein finanzieller Ersatz für das zerstörte Material und für den Zeitaufwand bei der Reparatur geleistet werden.

Geräteverleih

Im Lehrerzimmer können nur Lehrer über Mobs reservierte Geräte abholen und wieder zurückbringen. Schüler dürfen die Geräte nur unter direkter Aufsicht benutzen.

WLAN

Zugang mit privaten Endgeräten in unser WLAN haben nur Lehrpersonen über unsere Hotspot-Anmeldung.

Jeder Schüler, der unser Schulnetzwerk verwendet, muss durch seine Unterschrift auf der Rückseite diese Benutzungsordnung akzeptieren.

Die von den Schülern unterzeichnete Benutzerordnung wird vorne in das Tagebuch geklebt.

gez. Schulleitung / IT-Team

(Stand: Juli 2015)